Münzen des Herzogtums Anhalt-Bernburg

realedition.de - Reiseberichte, Reisereportagen, skurrile Geschichten, Satiren, Numismatik

Forum Gästebuch Linkrotation Seite empfehlen Newsletter Downloadcenter Ausgewählte Links Impressum E-Mail

Numismatik: Münzen des Herzogtums Anhalt-Bernburg

Sie sind hier: Realedition.de > Numismatik > Altdeutschland > Anhalt-Bernburg
Weitere Themen: Illustrierte Reiseberichte Reisebilder und Postkarten Reisevideos Geschichten Satiren Bücherstube Quiz

Detlefs Blog
Das virtuelle Tagebuch des Webmasters

Share |

free-website-translation.com
By free-website-translation.com

Wenn auch Sie eine Homepage zum Thema Münzen oder Sammeln  haben - tragen Sie sich bitte im Münzkatalog - dem Katalog für alles rund um Münzen und Sammeln ein. Sie können sich dazu in die Linkrotation eintragen, wo es auch um andere Themen geht. Fragen zum Thema stellen Sie bitte nicht per E-Mail, sondern in meinem Forum.

Online:  

 

Münzen des Herzogtums Anhalt-Bernburg

Das Fürstentum Anhalt-Bernburg war wie die vier anderen anhaltinischen Fürstentümer Dessau, Plötzkau,  Zerbst und Köthen im Jahr 1603 durch die Teilung des Fürstentums Anhalt unter den Söhnen von Joachim Ernst entstanden. Anhalt-Bernburg wurde 1806 zum Herzogtum erhoben. 1863 kam es zur Wiedervereinigung Anhalts.

Anhaltinische Münzen geprägt wurden in der Silberhütte im Selketal (1793 - 1814), in Harzgerorde (1822 - 1832) und ab 1834 in Berlin. Ausgebracht wurden dabei Dukaten, Doppeltaler, Speciestaler, Ausbeutetaler, Vereinstaler, Gulden, 1/6 Taler, 2 1/2 Silbergroschen, 1/24 Taler, Silbergroschen, Pfennige. 

Hier nun die einzelnen Regenten und verschiedene ihrer Münzen:

Alexius Friedrich Christian (1796 - 1834)
- 1/24 Taler, 1827
Alexander Carl (1834 - 1863)

 

Nach Münz- und numismatischen Seiten suchen

Google