Anzeige




Münzen des Königreichs Sachsen in der Zeit der Zollunion, des Deutschen Bundes und des Norddeutschen Bundes


Das Königreich entstand 1806 aus dem Kurfürstentum Sachsen des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation. Bis 1815 umfasste es zunächst 35.000 Quadratkilometer, nach den Gebietsabtretungen durch den Wiener Kongress ab 1815 ca. 15000 Quadratkilometer. Hauptstadt war Dresden, die Gesamteinwohnerzahl des Königreiches lag in der Zeit des Deutschen Bundes bei 1185000 Menschen.

Sachsen trat 1833 dem preußischen Zollverein bei, übernahm 1857 die Wiener Münzkonvention.

Im preußisch-österreichischen Krieg 1866 stand Sachsen auf der Seite von Österreich, musste dafür nach der Niederlage Österreichs 10 Millionen Taler Kontribution an Preußen zahlen. Danach schloss sich Sachsen dem Norddeutschen Bund an.

Geprägt wurden Taler, Kronen, Dukaten, Groschen, Neugroschen, Pfennige.

Als Literatur zu den Münzen dieser Zeit empfehle ich für den schnellen Überblick Günter Schön, Jean-Francois Cartier: Weltmünzkatalog des 19. Jahrhunderts, (hier zitiert als "Schön") sowie Arnold, Küthmann, Steinhilber: Großer deutscher  Münzkatalog von 1800 bis heute, (hier zitiert als AKS), dazu krause publications: Standard Catalog of German Coins (hier zitiert als "Krause"), Gerd-Volker Weege: Deutsche Münzen 800 - 2001 (hier zitiert als "Weege") , Gerald Reppa:1000 Jahre Deutsche Münzgeschichte - Vom Denar zum Euro (zitiert als "Reppa")


Anzeige




Sächsische Münzen vor 1806





Regenten des Königreichs Sachsen und ihre Münzen



Anzeige

 




Friedrich August I (1806 - 1827, als F.A. III bereits ab 1763 Kurfürst)




1/48 Taler, 1813 (Schön, Sachsen 024)






1/6 Taler, 1827, Gedenkmünze auf den Tod des Königs (Schön, Sachsen 072)



Anton (1827 - 1836)




I Pfennig, 1833 (Schön, Sachsen 075)





Friedrich August II (1836 - 1854)




I Pfennig, 1849 (Schön, Sachsen 119)






2 Pfennige, 1841 (Schön, Sachsen 120)






2 Neugroschen/20 Pfennige, 1844 (Schön, Sachsen 123)






1/3 Taler, 1854, Gedenkmünze auf den Tod des Königs(Schön, Sachsen 134)





Johann (1854 - 1873)




5 Pfennige, 1864 (Schön, Sachsen 168)






1 Neugroschen, 1871 (Schön, Sachsen 172)




Anzeige







Anzeige