Numismatik: Münzen des Königreichs Westfalen

realedition.de - Reiseberichte, Reisereportagen, skurrile Geschichten, Satiren, Numismatik

Forum Gästebuch Linkrotation Seite empfehlen Newsletter Downloadcenter Ausgewählte Links Impressum E-Mail

Numismatik: Münzen des Königreichs Westfalen

Detlefs Blog
Das virtuelle Tagebuch des Webmasters

Sie sind hier: Realedition.de > Numismatik > Altdeutschland > Westfalen
Weitere Themen: Illustrierte Reiseberichte Reisebilder und Postkarten Reisevideos Geschichten Satiren Bücherstube Quiz

Wenn auch Sie eine Homepage zum Thema Münzen oder Sammeln  haben - tragen Sie sich bitte im Münzkatalog - dem Katalog für alles rund um Münzen und Sammeln ein. Sie können sich dazu in die Linkrotation eintragen, wo es auch um andere Themen geht. Fragen zum Thema stellen Sie bitte nicht per E-Mail, sondern in meinem Forum.

Online:  

 

Münzen des Königreichs Westfalen

Das Königreich Westfalen wurde am 18.8.1807 per Dekret von Kaiser Napoleon nach dem Friedensvertrag von Tilsit gegründet. 

Zum größten Teil bestand es aus ehemals preußischem Besitz, nämlich der Altmark, dem Herzogtum Magdeburg, Hildesheim, Paderborn, Minden, Ravensberg, Halberstadt, Hohenstein, Mansfeld, Eichsfelde, Quedlinburg, Stolberg-Wernigerode, den ehemaligen Reichsstädten Goslar, Mühlhausen, Nordhausen, der Grafschaft Kaunitz-Rietberg. Außerdem wurden dem neuen Königreich zugeschlagen das Herzogtum Braunschweig-Wolfenbüttel, der größte Teil vom Kurfürstentum Hessen-Kassel, vorübergehend auch das gesamte Kurfürstentum Hannover.

1813, nach der Niederlage Napoleons, wird das von der Hauptstadt Kassel regierte Königreich, das 1810 2,612 Millionen Einwohner auf 45000 Quadratkilometer zählte, auf dem Wiener Kongress aufgelöst, werden die ursprünglichen Landesherren wieder in ihre alten Rechte eingesetzt.

In den Münzstätten des Königreiches - Kassel, Clausthal und Braunschweig - wurden Münzen nach dem Dezimalsystem des französischen Kaiserreiches geprägt,  und zwar Franken und Centimes, aber daneben auch nach dem alten 18-, bzw. 20-Gulden-Fuß Taler und Mariengroschen..

Hier nun verschiedene Münzen:

Hieronymus Napoleon (1907 - 1813)
- 3 Centimes, 1809

 

Nach Münz- und anderen numismatischen Seiten suchen

Google