Die Brakteaten und Denare aus der Zeit der Herrschaft der wittelsbacher und luxemburger Markgrafen

realedition.de - Reiseberichte, Reisereportagen, skurrile Geschichten, Satiren, Numismatik

Forum Gästebuch Linkrotation Seite empfehlen Newsletter Downloadcenter Ausgewählte Links Impressum E-Mail

Numismatik: Denare der Wittelsbacher und Luxemburger Markgrafen und Kurfürsten in Brandenburg

Sie sind hier: Realedition.de > Numismatik > Wittelsbacher und Luxemburger in Brandenburg
Weitere Themen:
Illustrierte Reiseberichte Reisebilder und Postkarten Reisevideos Geschichten Satiren Bücherstube Quiz

Detlefs Blog
Das virtuelle Tagebuch des Webmasters

Share |

free-website-translation.com
By free-website-translation.com

Wenn auch Sie eine Homepage zum Thema Münzen oder Sammeln  haben - tragen Sie sich bitte im Münzkatalog - dem Katalog für alles rund um Münzen und Sammeln ein. Sie können sich dazu in die Linkrotation eintragen, wo es auch um andere Themen geht. Fragen zum Thema stellen Sie bitte nicht per E-Mail, sondern in meinem Forum.

Online:  

 

Die Münzen der Markgrafen und Kurfürsten aus den Häusern Wittelsbach und Luxemburg in Brandenburg

Den Askaniern folgten in der Markgrafschaft Brandenburg zunächst die Wittelsbacher, dann die Markgrafen und Kurfürsten aus dem Haus der Luxemburger (Letzeburger), der kaiserlichen Familie des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation.

Für die vernachlässigte Markgrafschaft bedeutete dies jedoch den wirtschaftlichen und politischen Niedergang, verbunden mit einer ständigen Münzverschlechterung. Größere Städte erwarben von den Markgrafen und Kurfürsten das Recht auf eine eigene Münze, den "ewigen Pfennig", der nicht mehr der jährlichen "Münzverrufung" unterlag. 1411 übergaben die Letzeburger das Kurfürstentum an das Haus Hohenzollern.

Als weiterführende Literatur zum Thema empfehle ich das Buch von Emil Bahrfeldt "Das Münzwesen der Mark Brandenburg", Band I (Berlin 1990, Reprint Leipzig 1980) sowie den von Hans-Dieter Dannenberg erstellten Katalog "Die Brandenburgischen Denare des 13. und 14 Jahrhunderts" (Berlin 1997). Ergänzend dazu ist der von Adolph Weyl bearbeitete Katalog "Die Paul Henckelsche Sammlung Brandenburg-preußischer Münzen und Medaillen" (Berlin, 1877; Reprint Berlin 1987) zu nennen, der sich bei seiner Münzzuordnung auf das selbst kaum noch erhältliche Werk von J.F. Weidhas "Die Brandenburger Denare von Heinrich bis auf Friedrich I" (Berlin, 1855) stützt.

Auf die in dieser Literatur gemachten Ausführungen stützt sich auch dieser Abriss der brandenburgischen Münzgeschichte.

Hier finden Sie folgende Münzen dieser Herrscher (Numerierung nach Bahrfeldt bzw. Dannenberg):
Vorangegangene Münzen aus der Zeit der askanischen Markgrafen

Münzen der  Wittelsbacher und Luxemburger Markgrafen:
Das Haus Wittelsbach
Markgraf Ludwig I, der Bayer (1323 - 1351)
Denar um 1325, Nr. Bahrfeldt I, 347, Dannenberg 191
Kleiner Denar um 1325, Bahrfeldt I, 605, Dannennberg 194
Denar zwischen 1325 und 1330, Nr. Bahrfeldt I, 612, Dannenberg 196 
Denar zwischen 1325 und 1330, Nr. Bahrfeldt I, 661, Dannenberg 198
Denar um 1330, Bahrfeldt I, 672; Dannenberg 203
Denar zwischen 1330 und 1335, Nr. Bahrfeldt I, 655,  Dannenberg 206
Denar zwischen 1330 und 1335, Nr. Bahrfeldt I, 653; Dannenberg 211
Denar um 1335, Nr. Bahrfeldt I, 637, Dannenberg 213
Denar zwischen 1340 und 1345, Nr. Bahrfeldt I, 671, Dannenberg 221
Denar zwischen 1340 und 1345, Nr. Bahrfeldt I, 656, Dannenberg 225
Denar zwischen 1345 und 1350, Nr. Bahrfeldt I, 695, Dannenberg 228
Denar zwischen 1345 und 1350, Nr. Bahrfeldt I, 694, Dannenberg 229
Denar zwischen 1345 und 1350, Nr. Bahfeldt I, 615, Dannenberg 230
Denar um 1350, Nr. Bahrfeldt I, 580, Dannenberg 231
Denar um 1350, Nr. Bahrfeldt I, 629, Dannenberg 232
Denar um 1350/1355, Nr. Bahrfeldt I, 673, Dannenberg 234
Markgraf Ludwig II, der Römer (1351 - 1365)
Denar zwischen 1355 und 1360, Bahrfeldt I, 643, Dannenberg 239
Denar um 1360, Nr. Bahrfeldt I, 547, Dannenberg 240
Denar um 1360, Nr. Bahrfeldt I, 669, Dannenberg 241
Denar um 1360, Nr. Bahrfeldt I, 690, Dannenberg 244
Denar zwischen 1360 und 1365, Nr. Bahrfeldt I, 666, Dannenberg 246
Denar zwischen 1363 und 1365, Nr. Bahrfeldt I, 751, Dannenberg 249
Markgraf Otto VIII, der Faule (1365 - 1373)
Denar um 1365/1366, Nr. Bahrfeldt I, 692, Dannenberg  252
Denar um 1365/68, Nr. Bahrfeldt I, 620, Dannenberg 253
Denar um 1365, Nr. Bahrfeldt I, 691, Dannenberg 254
Denar zwischen 1370 und 1375, Nr. Bahrfeldt I, 625; Dannenberg 258
Die Städte:
Rat der Stadt Berlin (ab 1369 Münzrecht)
Denar um 1370, Nr. Bahrfeldt I, 626, Dannenberg. 261
Das Haus Luxemburg
Markgraf und Kurfürst Wenzel (1373 - 1378)
Denar um 1375, Nr. Bahrfeldt I, 713; Dannenberg 272
Denar um 1375, Nr. Bahrfeldt I, 719, Dannenberg 274

Den Luxemburgern folgten die Markgrafen und Kurfürsten aus dem Haus der Hohenzollern.
Spätere Münzen der brandenburgischen Markgrafen und Kurfürsten aus dem Haus der Hohenzollern

 

Nach Münz- und anderen numismatischen Seiten suchen

Google