Numismatik: Zehn Euro Sondermünze, sechshundert Jahre Konstanzer Konzil, 2014, Stuttgart

realedition.de - Reiseberichte, Reisereportagen, skurrile Geschichten, Satiren, Numismatik

Forum Gästebuch Linkrotation Seite empfehlen Newsletter Downloadcenter Ausgewählte Links Impressum E-Mail

Deutsche Euro-Münzen: Zehn Euro, 600 Jahre Konstanzer Konzil

Sie sind hier: Realedition.de > Numismatik > Deutsche Euro-Münzen >10 Euro
Weitere Themen: Illustrierte Reiseberichte Reisebilder und Postkarten Reisevideos Geschichten Satiren Bücherstube Quiz

Wenn auch Sie eine Homepage zum Thema Münzen oder Sammeln  haben - tragen Sie sich bitte im Münzkatalog - dem Katalog für alles rund um Münzen und Sammeln ein. Sie können sich dazu in die Linkrotation eintragen, wo es auch um andere Themen geht. Fragen zum Thema stellen Sie bitte nicht per E-Mail, sondern in meinem Forum.

Online:  

 

Zehn Euro, Sondermünze "Sechshundert Jahre Konstanzer Konzil, 2014, Stuttgart"

Material: 625er Silber

Gewicht: 16 g

Durchmesser: 32,5 mm

PRÄGEORT: Stuttgart

AUSGABEJAHR: 2014 (Ausgegeben ab 3. Juli) 

Vorderseite: Kleiner Bundesadler in der unteren Hälfte, darunter Umschrift BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND, über dem Adler Wertangabe 10 - EURO, Jahreszahl 2014, sowie SILBER 625 und Münzstättenzeichen F für Stuttgart. Links und rechts jeweils sechs Sterne.

Rückseite: An einem als Kreuz dargestellten Tisch sitzen oberhalb des Querbalkens links und rechts jeweils eine Gruppe von Kardinälen und kirchlichen Würdenträgern, unten links Jan Hus mit einem Buch (Bibel) in der Hand, unten rechts König Sigismund, den Initiator des Konzils. Umschrift oben 600 JAHRE KONSTANZER KONZIL.

Rand: PRO UNIONE AC REFORMATIONE ECCLESIAE (Für die Einheit und Reformation der Kirche)

Entwurf und Modell: Entwurf und Modell Katrin Pannicke

Numismatische Daten: Von 1414 bis 1418 fand auf Initiative von König Sigismund das Konstanzer Konzil mit teilweise bis zu 70000 Teilnehmern bzw. Gästen statt. Ziel dieser zentralen internationalen Konferenz des Mittelalters war es, die Spaltung der katholischen Kirche - zu dieser Zeit residierten drei rivalisierende Päpste - aufzuheben. In zähen Verhandlungen einigten sich die europäischen Mächte schließlich erstmals auf einem solchen internationalen Treffen dieser Größenordnung auf einen Kompromiss. Zu den Ergebnissen der Konferenz zählte aber auch die Verurteilung von Jan Hus, der als Ketzer auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde. Von der 10-Euro-Münze wurden 1 Millionen Exemplare in Normalprägung hergestellt, 185.000 Exemplare wie dieses in Stempelglanz aus 625er Silber.

Literatur: Schön, Nr. 319a 

Erhaltung: vorzüglich