Münzen des Erzbistums Mainz

realedition.de - Reiseberichte, Reisereportagen, skurrile Geschichten, Satiren, Numismatik

Forum Gästebuch Linkrotation Seite empfehlen Newsletter Downloadcenter Ausgewählte Links Impressum E-Mail

Numismatik: Münzen des Erzbistums Mainz

Detlefs Blog
Das virtuelle Tagebuch des Webmasters

Sie sind hier: Realedition.de > Numismatik > Heiliges Römisches Reich > Das Erzbistum Mainz
Weitere Themen: Illustrierte Reiseberichte Reisebilder und Postkarten Reisevideos Geschichten Satiren Bücherstube Quiz

Wenn auch Sie eine Homepage zum Thema Münzen oder Sammeln  haben - tragen Sie sich bitte im Münzkatalog - dem Katalog für alles rund um Münzen und Sammeln ein. Sie können sich dazu in die Linkrotation eintragen, wo es auch um andere Themen geht. Fragen zum Thema stellen Sie bitte nicht per E-Mail, sondern in meinem Forum.

Online:  

 

Münzen des Erzbistums Mainz

Das Erzbistum Mainz im Kurrheinischen Kreis wurde im Jahr 747 gegründet. Mainz war bereits Sitz und Prägestätte von Karl dem Großen. Die kaiserliche Münzstätte arbeitete bis ins 11. Jahrhundert. 

Das Erzbistum Mainz, ein geistliches Fürstentum, prägte eigene Münzen bis 1802.

Prägestätten waren in Aschaffenburg, Darmstadt, Erfurt und Mainz. Die Münzen lauteten auf Pfennig, Kreutzer oder Kreuzer, Albus, Dukat, Taler.

Hier nun die einzelnen Regenten und verschiedene ihrer Münzen:

Berthold von Henneberg (1484 - 1504)
Jakob von Liebenstein (1504 - 1508)
Uriel von Gemmingen (1508 - 1514)
Albrecht II von Brandenburg (1514 - 1545)
Daniel Brendel von Homburg (1555 - 1582)
Wolfgang von Dalberg (1582 - 1601)
Johann Adam von Bicken (1601 - 1604)
Georg Friedrich von Greiffenklau zu Vollraths (1626 - 1629)
Anselm Kasimir Warmboldt von Umstadt (1629 - 1647)
Johann Philipp von Schönborn (1647 - 1673)
Lothar Friedrich von Metternich-Burscheid (1673 1675)
Damian Hartard von der Leyden (1675 - 1678)
Karl Heinrich von Metternich-Winneburg (1679)
Anselm Franz von Ingelheim (1679 - 1695)
Lothar Franz von Schönborn (1695 - 1729)
Franz Ludwig von Pfalz-Neuburg (1729 - 1732)
Sedisvakanz (1732)
Philipp Karl von Eltz-Kempenich (1732 - 1743)
Sedisvakanz (1743)
Johann Friedrich Karl von Ostein (1743 - 1763)
Sedisvakanz (1763)
Emmerich Josef von Breitbach-Bürresheim (1763 - 1774)
Sedisvakanz (1774)
Friedrich Karl Josef von Erthal (1774 - 1902)
- 1/4 Kreuzer, 1795

 

Nach Münz- und anderen numismatischen Seiten suchen

Google