Anzeige




Münzen des des Herzogtums Österreichische Niederlande im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation


Das Herzogtum Österreichischen Niederlande vereinigte die Herzogtümer Brabant, Limburg und Luxemburg, die Grafschaft Flandern und die Herrschaft Mecheln.

Geprägt wurde von 1712 bis 1794 unter anderem in Antwerpen, Brüssel, Günzburg und Brügge, und zwar Souverainsd'or, Taler, Liard, Escalin, Sols (10 Liards), Florin, Liond'or (14 Florins), Dukaten.

Als Literatur zu den Münzen dieser Epoche empfehle ich für den schnellen Überblick Günter Schön: Altdeutschland  (hier zitiert als "Schön-Altdeutschland"), Gerhard Schön: Deutscher Münzkatalog des 18. Jahrhunderts, (hier zitiert als "Schön"), krause publications: Standard Catalog of German Coins (ohne Österreich), hier zitiert als "Krause"), Krause, Mishler: World Coins, 1601 - 1700 (mit Österreich, hier zitiert als KM), Gerd-Volker Weege: Deutsche Münzen 800 - 2001 (hier zitiert als "Weege") sowie Gerald Reppa: 1000 Jahre Deutsche Münzgeschichte - Vom Denar zum Euro (zitiert als "Reppa").


Anzeige



Regenten des Herzogtums Österreichische Niederlande und ihre Münzen


Karl VI (1711 - 1740)
Maria Theresia (1740 - 1780)
Franz I (1745 - 1765)

Anzeige

 




Josef II (1780 - 1790)




1/2 Kronentaler, 1790, (Schön, Österreichische Niederlande 42)



Anzeige




Leopold II (1790 - 1792)
Franz II (1792 - 1797)



Anzeige