Münzen des Königreichs Preußen - 20 Mark in Gold von Wilhelm II



Anzeige




Münzherr: Wilhelm II, Deutscher Kaiser, König von Preußen (1888 - 1918)

Historische Daten: Wilhelm II wurde am 27.1. 1859 als Sohn des späteren Kaisers Friedrich III und seiner Frau Victoria von Großbritannien und Irland geboren. Am 27. Februar 1881 heiratete er Auguste Victoria von Schleswig-Holstein. Den Thron bestieg Wilhelm II nach dem Tod seines Vaters am 15. Juni 1988.Die imperialen Bestrebungen von Wilhelm II führten bald zu Konflikten insbesondere mit Großbritannien und Frankreich und waren wesentliche Ursache für den Ausbruch des ersten Weltkrieges im August 1914. Nach dem für das Deutsche Reich verlorenen Krieg und den revolutionären Erhebungen erklärte Wilhelm II am 9. November zunächst seinen Verzicht auf die Kaiserkrone, dann am 28. November auch auf den preußischen Königsthron. Preußen wurde zur Republik innerhalb des Deutschen Reiches. Wilhelm II ging ins Exil in die Niederlande, wo er am 4. Juni 1941 starb.

Nominal: 20 Mark
Material: Gold (900er)
Gewicht: 7,965 g
Durchmesser: 22,5 mm

Prägeort: Berlin
Prägejahr: 1906

Vorderseite:
Kopf des Königs nach rechts, Umschrift WILHELM II DEUTSCHER KAISER KOENIG V. PREUSSEN. Unter dem Kopf Münzstättenzeichen A.
Rückseite: Gekrönter Adler mit Wappenschild (zweites, größeres Modell), oben bogige Umschrift: DEUTSCHES REICH 1906, darunter Wertangabe 20 MARK
Rand: Inschrift GOTT MIT UNS

Entwurf: Vorderseite Stempel Emil Weigand

Numismatische Daten und Besonderheiten:
Die Münze wurde 1890 bis 1913 in Berlin und teilweise Hamburg geprägt, 1906 in Berlin in einer Auflage von 7 788 122 Exemplaren..

Zeitgenössische Kaufkraft: Um 1900 kostete ein Liter Milch 0,20 Mark, ein Kilo Schweinefleisch 1,50 Mark. Ein Chemiearbeiter verdiente ca. 120 Mark im Monat..

Erhaltung:
sehr schön

Literatur: Schön, Preußen Nr. 20; AKS, Preußen 124; Neumann 2 - Wilhelm II, Nr. 8b
Gekauft: Fachhandel


Anzeige