Anzeige




Die Münzen des Königreichs Dänemark


Gegen Ende des fünften Jahrhunderts wanderten Angehörige des Stammes der Dänen auf der Halbinsel Jütland und den heutigen dänischen Inseln ein, bildeten dort zunächst eine Reihe von Klein-Königreichen, die unter Gorm dem Alten vor dem Jahr 950 geeint wurden. Unter Knut dem Großen, der um 1028 Norwegen eroberte, kam es zur erheblichen territorialen Ausweitung Dänemarks. 

Im Mittelalter war Dänemark - immer in Konkurrenz zur Hanse - im nördlichen Europa eine der wichtigen Großmächte. Zeitweise gehörten auch deutsche Gebiete, etwa Rügen oder Altona, zu Dänemark. 1380 geriet Island unter dänische Herrschaft, 1397 brachte die Kalmarer Union die Personalunion von Schweden, Norwegen und Dänemark - unter dänischer Führung.

1523 zerbrach diese Union allerdings wieder, und Dänemarks unglückliche Beteiligung am 30-jährigen Krieg von 1618/1648 führte zu einem weiteren Machtverlust des Königreiches. Ende des 18. Jahrhunderts führte Dänemark zwar eine Reihe von Reformen, etwa die Bauernbefreiung durch, doch das Bündnis mit dem Frankreich Napoleons brachte beim Friedensschluss auf dem Wiener Kongress weitere Einbußen. zum Beispiel den Verlust Norwegens. Im Krieg gegen Preußen und Österreich gingen 1864 für Dänemark dann auch Schleswig, Holstein und Lauenburg verloren. 

Nach dem ersten Weltkrieg wurde Island von Dänemark unabhängig. Allerdings erhielt Dänemark auch als Ergebnis einer Volksabstimmung Nordschleswig. Während des zweiten Weltkrieges 1939/45 wurde Dänemark von den Truppen Nazi-Deutschlands besetzt. 

Dänemark, Hauptstadt ist Kopenhagen, gehört seit 1973 der Europäischen Gemeinschaft an, ist Mitglied der Europäischen Union.

Die Krone, die hauptsächliche dänische Währungseinheit, war ursprünglich unterteilt in vier Mark bzw. 65 Kronenskilling. Dazu gab es den Rigsspeciesdaler, der 1 1/2 Kronen entsprach und den "Courant Dukat" für drei Kronen. Nach dem Staatsbankrott von 1813 kamen der Friedrichsdor und der Christiandor, die jeweils fünf Speciesdalern entsprachen. Der Speciesdaler wiederum hatte zwei Rigsbankdaler.

Die Währungsreform von 1873 brachte dann wieder die Krone zurück, nun unterteilt nur noch in 100 Øre

Das Land behielt zwar nach Einführung des Euro weiter an seiner Währung fest, aber die Krone nimmt am Wechselkursmechanismus des Europäischen Währungssystems teil.

Als weiterführende Literatur zu den modernen Münzen der  Staaten der Welt empfehle ich Gerhard Schön und Sebastian Krämer: Weltmünzkatalog 21. Jahrhundert, Günter und Gerhard Schön: Weltmünzkatalog 20. Jahrhundert sowie Günter Schön und Jean-Francois Cartier: Weltmünzkatalog 19. Jahrhundert (hier zitiert als "Schön"). Internationale Standardwerke sind außerdem der R.S. Yeoman: Modern World Coins und Chester L. Krause and Clifford Mishler: Standard Catalog of World Coins (zitiert als Krause/Mishler)


Anzeige




Dänische Regenten und ihre Münzen



Anzeige

 




Godfred (gest. 810)
Gorm der Alte (gest. 950)
Harald Blauzahn (gest. um 986)
Sven Gabelbart (um 986 - 1014)
Harald (1014 - 1018)
Knut der Große (1018 - 1035)
Hardeknut (1035 - 1042)
Magnus der Gute ((1042 - 1047)

Haus Ulfinger (Estriden)
Sven Estridson (1047 - 1076)
Harald Hein ((1076 - 1080)
Knut der Heilige (1080 - 1086)
Olaf Hunger (1086 - 1095)
Erich I (1095 - 1103)
Niels (1104 - 1134
Erich II (1137 - 1147)

Nachfolgekriege (1146 - 1157)

Waldemar I, der Große (1157 - 1182)
Knut VI (1182 - 1202)
Waldemar II, der Sieger (1202 - 1241)
Erich IV (1241 - 1250)
Abel (1250 - 1252)
Christoph I (1252 - 1259)
Erich V (1259 - 1286)
Erich VI (1286 - 1319)
Christoph II (1319 - 1326 und 1330 - 1326)
Waldemar III (1326 - 1330)

Interregnum (1332 - 1340)

Waldemar IV Atterdag (1340 - 1375)
Olaf (mit Margarete als Regentin) (1375 - 1387)
Margarete (1387 - 1412)
Erich von Pommern (1412 - 1439)
Christoph III von Bayern(1439 - 1448)

Haus Oldenburg
Christian I (1448 - 1481)
Johann (1481 - 1513)
Christian II (1513 - 1523)
Friedrich I (1523 - 1533)
Interregnum (1533 - 1534)
Christian III (1534 - 1559)
Friedrich II (1559 - 1588)
Christian IV (1588 - 1648)
Friedrich III (1648 - 1670)
Christian V (1670 - 1699)
Friedrich IV (1699 - 1730)
Christian VI (1730 - 1746)
Friedrich V (1746 - 1766)
Christian VII (1766 - 1808)
Friedrich VI (1808 - 1839)
Christian VIII (1839 - 1848)
Friedrich VII (1848 - 1863)
Christian IX (1863 - 1906)
Friedrich VIII (1906 - 1912)


Christian X (1912 - 1947)



20 Kroner, Gold, 1917(Schön 20, Dänemark 028)






1 Øre, 1937 (Schön 20, Dänemark 035.1)






5 Øre, 1927 (Schön 20, Dänemark 037.1)






10 Øre, 1925 (Schön 20, Dänemark 038.1)