Numismatik: Die Münzen der französischen Kolonien - Französisch-Indochina

realedition.de - Reiseberichte, Reisereportagen, skurrile Geschichten, Satiren, Numismatik

Forum Gästebuch Linkrotation Seite empfehlen Newsletter Downloadcenter Ausgewählte Links Impressum E-Mail

Numismatik: Münzen der französischen Kolonien - Französisch-Indochina

Sie sind hier: Realedition.de > Numismatik > Staaten der Welt > Frankreich und seine Kolonien - Französisch-Indochina
Weitere Themen: Illustrierte Reiseberichte Reisebilder und Postkarten Reisevideos Geschichten Satiren Bücherstube Quiz

Detlefs Blog
Das virtuelle Tagebuch des Webmasters

Share |

free-website-translation.com
By free-website-translation.com

Wenn auch Sie eine Homepage zum Thema Münzen oder Sammeln  haben - tragen Sie sich bitte im Münzkatalog - dem Katalog für alles rund um Münzen und Sammeln ein. Sie können sich dazu in die Linkrotation eintragen, wo es auch um andere Themen geht. Fragen zum Thema stellen Sie bitte nicht per E-Mail, sondern in meinem Forum.

Online:  

 

Die Münzen der französischen Kolonien: Französisch-Indochina

Französisch-Indochina war die Zusammenfassung der französisch kontrollierten Territorien von Kambodscha, Laos und Vietnam.

Bereits 1859 hatten französische Truppen den Süden Vietnams mit Saigon (Kotschinchina) besetzt, 1867 wurde über Kambodscha das "Protektorat" übernommen, die französische Herrschaft bis 1888 über ganz Vietnam ausgedehnt.  1893 musste das formal unabhängige Siam, das spätere Thailand, dann auch seine Hoheit über  Laos an Frankreich abtreten.

Während des II. Weltkrieges unterwarf sich die französische Verwaltung Indochinas der vom Nazi-Deutschland abhängigen Vichy-Regierung des "Französischen Staates" - und kooperierte somit auch mit Japan, das gerade dabei war, auch Südostasien militärisch zu unterwerfen. 

Dagegen richteten sich die Unabhängigkeitsbestrebungen der Viet-Minh, die 1945 in Hanoi die unabhängige Republik Vietnam ausriefen. Der Versuch Frankreichs, Vietnam zurück zu erobern, endete 1954 der völligen Niederlage der französischen Truppen bei Dien Bien Phu. Vietnam wurde in Nord- und Südvietnam geteilt. Laos musste bereits 1947 aus dem "Protektorat" entlassen werden, wurde 1949 als souveräner Staat anerkannt, und Kambodscha erreichte seine volle Unabhängigkeit 1955 mit dem Austritt aus der "Französischen Union"

Währung in Französisch-Indochina war der Piaster im Gegenwert zu 100 Centièmes oder 500 Sapek. 

H
ier nun verschiedene Münzen aus Französisch-Indochina:

Indochine Francaise
1 Centième, 1901 (Schön 20, Vietnam 002)
1/2 Centième, 1938 (Schön 20, Vietnam 010)
10 Centièmes, 1945 (Schön 20, Vietnam 11)
Vichy-Regierung
1 Centième, 1941 (Schön 20, Vietnam 013)
1/4 Centième, 1942 (Schön 20, Vietnam 14)
Französische Republik
20 Centièmes, 1945 (Schön 20, Vietnam 19)

 

 

Nach Münz- und anderen numismatischen Seiten suchen

Google