Anzeige




Die  Münzen von Lettland (Latvija), der Republik Lettland, Lats und Santimi


Im 18. Jahrhundert gerieten die bis dahin selbstständigen Regionen Kurland, Livland, Lettgallen und Semgallen unter die Herrschaft des russischen Zaren. Beim Untergang des Zarenreiches nach dem 1. Weltkrieg und der Oktoberrevolution bildeten diese Regionen am 18. November
1918 den souveränen Staat "Demokratische Republik Lettland".

Diese erste Phase der Unabhängigkeit endete im Juni 1940, als sowjetische Truppen als Ergebnis des Hitler-Stalin-Paktes das Baltikum besetzten. Lettland
wurde nun zur Teil-Republik der Sowjetunion.

Mit dem Zerfall der Sowjetunion errang auch Lettland im September 1991 seine Unabhängigkeit wieder,
nannte sich nun "Republik Lettland". Hauptstadt ist Riga.

Am 1. Mai 2004  trat die Republik Lettland der Europäischen Union bei.

Landeswährung war vor Einführung des Euro 2014 der Lats, unterteilt in 100  Santimi.

Als weiterführende Literatur zu den modernen Münzen der  Staaten der Welt empfehle ich Gerhard Schön und Sebastian Krämer: Weltmünzkatalog 21. Jahrhundert, Günter und Gerhard Schön: Weltmünzkatalog 20. Jahrhundert sowie Günter Schön und Jean-Francois Cartier: Weltmünzkatalog 19. Jahrhundert (hier zitiert als "Schön"). Internationale Standardwerke sind außerdem der R.S. Yeoman: Modern World Coins und Chester L. Krause and Clifford Mishler: Standard Catalog of World Coins (zitiert als Krause/Mishler)


Anzeige




Lettland und seine Münzen




Lettland unter dem russischen Zarenreich




Demokratische Republik Lettland (1919 bis 1940)




Lettland unter sowjetischer Herrschaft





Anzeige

 




Münzen der Republik Lettland (ab 1991)

Anzeige







  1 Santims, 2003 (Schön 20, Lettland 012)






  2 Santimi, 2006 (Schön 20, Lettland 013)






5 Santimi, 1992 (Schön 20, Lettland 014)






10 Santimu, 1992 (Schön 20, Lettland 015)






20 Santimu, 1992 (Schön 20, Lettland 016)

















Lettische Euro-Münzen




Nachfolgende lettische Euro-Münzen ab 2014




Anzeige