Numismatik: Die Münzen von Portugal, Peça, Reis, Real, Escudos und Centavos

realedition.de - Reiseberichte, Reisereportagen, skurrile Geschichten, Satiren, Numismatik

Forum Gästebuch Linkrotation Seite empfehlen Newsletter Downloadcenter Ausgewählte Links Impressum E-Mail

Numismatik: Münzen von Portugal

Detlefs Blog
Das virtuelle Tagebuch des Webmasters

Sie sind hier: Realedition.de > Numismatik > Staaten der Welt > Portugal
Weitere Themen: Illustrierte Reiseberichte Reisebilder und Postkarten Reisevideos Geschichten Satiren Bücherstube Quiz

Wenn auch Sie eine Homepage zum Thema Münzen oder Sammeln  haben - tragen Sie sich bitte im Münzkatalog - dem Katalog für alles rund um Münzen und Sammeln ein. Sie können sich dazu in die Linkrotation eintragen, wo es auch um andere Themen geht. Fragen zum Thema stellen Sie bitte nicht per E-Mail, sondern in meinem Forum.

Weitere Portugal-Seiten im WWW:

Zu den Portugal-Fotos
Portugal-Bilder als Postkarte oder zum Download bei Reisebilder.Realedition.de

Zu den Portugal-Videos
Portugal-Videos bei Reisevideos.Realedition.de

Online:  

 

Die Münzen von Portugal

Im Jahr 1093 verlieh Alfons VI, König von Kastilien, die Grafschaft Portugal an der Westküste der Iberischen Halbinsel an seinen Schwiegersohn Heinrich von Burgund. Dessen Sohn Alfons I wurde dann 1139 der erste König von Portugal.

Heinrich dem Seefahrer, Sohn von König Johann I, entwickelte Portugal ab 1416 zu einer der ersten europäischen Mächte mit Stützpunkten in Übersee. Mit der Gründung der Kolonie Brasilien wurde Portugal ab 1500 sogar zur reichsten Handelsnation Europas.

Allerdings verlor Portugal 1580 durch die Personalunion mit
Spanien seine Unabhängigkeit,  wurde erst nach einem Volksaufstand 1640 wieder zu einem souveränen Staat. Zwar errang Portugal noch Ende des 19., Anfang des 20. Jahrhunderts weitere Kolonien in Afrika, konnte aber an seine alte Vormachtstellung nicht mehr anknüpfen.

Ein Staatsbankrott führte 1910 zum Sturz der Monarchie und zur Ausrufung der Republik. Ein Staatsstreich brachte das Land dann aber 1926 unter eine Militärdiktatur, die erst 1974 durch die so genannte Nelkenrevolution beendet wurde.

1986 schloss sich das demokratische Portugal, Hauptstadt ist Lissabon, der
Europäischen Gemeinschaft an. 

Portugals Währung in der Zeit der Monarchie war der Peça, der bis 1822 vier Escudos bzw. 6400 Reis (Singular: Real) galt. Dazu kamen der Quartinho zu 1200 Reis, der Cruzado novo zu 480 Reis, der Tostão zu 100 Reis, der Pataco zu 50 und der Vintem zu 20 Reis. Am 6. März 1822 wurde der Wert des Peça auf 7500, 1847 auf 8000 Reis erhöht. Zuvor war bereits 1836 zusätzlich die Coroa (Krone) zu 5000 Reis eingeführt worden.

Nach der Ausrufung der Ausrufung der Republik wurde am 22. Mai 1911 der Portugiesische Escudo, unterteilt in 100 Centavos, zur neuen Landeswährung.


Hier nun verschiedene Münzen Portugals aus der Zeit vor dem Euro:

Die Zeit der Könige aus dem Haus Burgund
Alfons I (1139 - 1185)
Sancho I (1185 - 1211)
Alfons II (1211 - 1223)
Sancho II (1223 - 1245)
Alfons III (1245 - 1279)
Dyonysius (1279 - 1325)
Alfons IV (1325 - 1357)
Peter I (1357 - 1367)
Ferdinand I (1367 - 1383)
Johann I (1383/85 - 1433)
Eduard (1433 - 1438)
Alfons V (1438 - 1481)
Johann II (1481 - 1495)
Emanuel I, der Große (1495 - 1521)
Johann III (1521 - 1557)
Sebastian (1557 - 1578)
Heinrich (1578 - 1580)
Die Zeit der Könige aus dem Haus Bragança
Johann IV (1640 - 1656)
Alfons VI (1656 - 1667)
Peter II (1667 - 1705)
Johann V (1705 - 1750)
Josef (1750 - 1777)
Maria I (1777 - 1816)
Johann VI (1816 - 1826)
Peter IV (1826)
Maria II, da Gloria (1826 - 1853)
Die Zeit der Könige aus dem Haus Sachsen-Coburg Gotha
Peter V (1853 - 1861)
Ludwig I (1861 - 1889)
Karl I (1889 - 1908)
Emanuel II (1908 - 1910)
Republik Portugal (ab 1910)
50 Centavos, 1929 (Schön 20, Portugal 035)
1 Escudo. 1927 (Schön 20, Portugal 036)
s20-048.html 2,5 Escudos, 1984 (Schön 20, Portugal 048)
5 Escudos, 1983 (Schön 20, Portugal 049)
50 Centavos, 1979 (Schön 20, Portugal 055)
25 Escudos, 1980 (Schön 20, Portugal A66)
1 Escudo, 1983 (Schön 20, Portugal 069)
5 Escudos, 1988 (Schön 20, Portugal 092)

Portugals Kolonien und autonome Regionen

Madeira

Am 1. Januar 1999 führte Portugal die europäische Gemeinschaftswährung Euro als neue Landeswährung ein. Bei der Währungsumstellung entsprachen 200,482 Escudos einem Euro. 

Die Euro-Münzen Portugals

 

Nach Münz- und anderen numismatischen Seiten suchen

Google