Anzeige




Die Münzen der Seschellen, der Republik Seschellen


Die Inselgruppe der Seschellen wurde im 16. Jahrhundert von Portugiesen entdeckt, 1756 durch den französischen Finanzminister Jean Moreau Séchelles von Frankreich übernommen. 1794 übernahm dann aber Großbritannien die Herrschaft über die Inseln.

Die Unabhängigkeit erhielten die Seschellen am 28. Juni 1976, wobei sich der unabhängige Staat zur Republik erklärte. Hauptstadt des Inselstaates ist Victoria auf der Hauptinsel Mahe.

Währung ist die Seschellen-Rupee, unterteilt in 100 Cents.

Als weiterführende Literatur zu den modernen Münzen der  Staaten der Welt empfehle ich Gerhard Schön und Sebastian Krämer: Weltmünzkatalog 21. Jahrhundert, Günter und Gerhard Schön: Weltmünzkatalog 20. Jahrhundert sowie Günter Schön und Jean-Francois Cartier: Weltmünzkatalog 19. Jahrhundert (hier zitiert als "Schön"). Internationale Standardwerke sind außerdem der R.S. Yeoman: Modern World Coins und Chester L. Krause and Clifford Mishler: Standard Catalog of World Coins (zitiert als Krause/Mishler)



Anzeige




Die Republik Seschellen und ihre Münzen



Anzeige

 












1 Seschellen-Rupee, 1982 (Schön 20, Seschellen 50)




Anzeige