Numismatik: Türkische Münzen vom Osmanischen Reich bis zur Republik Türkei, vom Piaster zum Türkischen Pfund, der Lira

realedition.de - Reiseberichte, Reisereportagen, skurrile Geschichten, Satiren, Numismatik

Forum Gästebuch Linkrotation Seite empfehlen Newsletter Downloadcenter Ausgewählte Links Impressum E-Mail

Numismatik: Die Münzen der Türkei

Detlefs Blog
Das virtuelle Tagebuch des Webmasters

Sie sind hier: Realedition.de > Numismatik > Staaten der Welt > Türkei
Weitere Themen: Illustrierte Reiseberichte Reisebilder und Postkarten Reisevideos Geschichten Satiren Bücherstube Quiz

Wenn auch Sie eine Homepage zum Thema Münzen oder Sammeln  haben - tragen Sie sich bitte im Münzkatalog - dem Katalog für alles rund um Münzen und Sammeln ein. Sie können sich dazu in die Linkrotation eintragen, wo es auch um andere Themen geht. Fragen zum Thema stellen Sie bitte nicht per E-Mail, sondern in meinem Forum.

Weitere Türkei-Seiten im WWW:

Zu den Türkei-Reisen
Türkei-Reisen bei Reisen.Realedition.de

Zu den Türkei-Bildern
Türkei-Bilder als Postkarte oder zum Download bei Reisebilder.Realedition.de

Zu den Türkei-Videos
Türkei-Videos bei Reisevideos.Realedition.de

Online:  

 

Türkische Münzen vom Osmanischen Reich bis zur Republik Türkei

Im 13. Jahrhundert gründete Osman als Herrscher der Turk-Völker auf dem Gebiet des späteren Anatolien das Osmanische Reich. Mit der Eroberung Konstantinopels, des heutigen Istanbul, besiegelte das Osmanische Reich den endgültigen Untergang des Oströmischen Reiches Byzanz und weitete seine Grenzen durch weitere Feldzüge weit ins Herz von Europa, bis schließlich sogar kurz vor Wien, aus. Der Balkan wurde für Jahrhunderte osmanisch. Dazu herrschten die Osmanen fast über ganz Nordafrika sowie über weite Teile des Nahen Ostens.

Die aufkommenden Nationalbewegungen des 19. Jahrhunderts führten zu Unabhängigkeitsbewegungen auf dem Balkan, 1830 dann zur Gründung des souveränen griechischen Staates, schließlich zur Ablösung weiterer Regionen auf dem Balkan. Ende des 19. Jahrhunderts hatte das Osmanische Reich fast seine gesamten europäischen Gebiete wieder verloren. In Nordafrika löste sich Ägypten in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts ebenfalls aus der osmanischen Herrschaft.

Während des ersten Weltkrieges kämpfte die Türkei an der Seite des Deutschen Reiches. Als Ergebnis beschlossen die Siegermächte im Vertrag von Versailles die Auflösung des Osmanischen Reiches. Im Nahen Osten wurden auf dem Gebiet des Osmanischen Imperiums die Staaten Syrien, Irak, Jordanien gegründet, Palästina wurde britisches Mandatsgebiet, dazu entstanden die souveränen Staaten bzw. Mandatsgebiete auf der arabischen Halbinsel.

Auch das Kerngebiet des Osmanischen Reiches sollte nach dem Willen der Sieger des ersten Weltkrieges weiter aufgeteilt werden. Dies wurde aber durch den von Kemal Atatürk geführten Volksaufstand verhindert. 

Am 29. Oktober 1923 rief Kemal Atatürk nach der Vertreibung der europäischen Besatzungsmächte die Türkische Republik aus. Neue Hauptstadt wurde nach Istanbul nun Ankara.

Währung des Osmanischen Reiches waren Piaster (auch Kurus) und Mecediye (Riyal). 960 Pul (Mangir) entsprachen 120 Akca (Aktscha) oder 40 Para gleich einem Kurus bzw. Piaster. Ein Mecidiye hatte 20 Piaster.

Zu den Modernisierungsmaßnahmen der Türkischen Republik unter Kemal Atatürk gehörte auch die Vereinfachung des Währungssystems und ihre Umstellung auf ein Dezimalsystem, dazu die Einführung der lateinischen Schrift, die Umstellung von der islamischen auf europäische Zeitrechnung.

Neue Währung wurde so das Türkische Pfund bzw. die Lira, unterteilt in 100 Kurus.

Hier nun verschiedene Münzen aus dem Osmanischen Reich und der Türkei:

Osmanisches Reich
Ahmed III (1703 - 1730/1115 - 1143)
Mahmud I (1730 - 1754/1143 - 1168)
Osman III (1754 - 1757/1168 - 1171)
Mustafa III (1757 - 1774/1171 - 1187)
Abdul Hamid I (1774 - 1789/1187 - 1203)
Selim III (1789 - 1807/1203 - 1222)
Mustafa IV (1807 - 1808/1222 - 1223)
Mahmud II (1808 - 1839/1223 - 1255)
Abdul Medschid (1839 - 1861/1255 - 1277)
40 Para, 1859, 20. Regierungsjahr des Sultans, (Schön 19, Türkei 0110)
Abdul Aziz (1861 - 1876/1277 - 1293)
Murad V (1876/1293)
Abdul Hamid II (1876 - 1909/1293 - 1327)
Mehmet V Resat (1909 - 1918/1327 - 1336)
5 Para, 1910, 2. Regierungsjahr des Sultans (Schön 20, Türkei 0271)
10 Para, 1913, 4. Regierungsjahr des Sultans (Schön 20, Türkei 0272)
20 Para. 1910, 2. Regierungsjahr des Sultans (Schön 20, Türkei 0273)
40 Para, 1916, 8. Regierungsjahr des Sultans (Schön 20, Türkei 0322)
Muhammad VI (1918 - 1923/1336 - 1341)
Türkische Republik (Türkiye Cumhuriyeti)
100 Kurus, 1961, Gold (Schön 20, Türkei 0376)
10 Kurus, 1958 (Schön 20, Türkei 0406)
25 Kurus, 1964 (Schön 20, Türkei 0407.2)
50 Kurus, 1971 (Schön 20, Türkei 0408)
1 Lira, 1975 (Schön 20, Türkei 0409.b)
1000 Lira, 1991 (Schön 20, Türkei 0516)
5000 Lira, 1994 (Schön 20, Türkei 0518)
5000 Lira, 1997 (Schön 20, Türkei 0558)
10.000 Lira, 1997 (Schön 20, Türkei 0559.1)
10.000 Lira, 1997 (Schön 20, Türkei 0559.2)
25.000 Lira, 1997 (Schön 20, Türkei 0560)
50.000 Lira, 1996 (Schön 20, Türkei 0561)
100.000 Lira (75 Jahre Republik), 2000 (Schön 20, Türkei 0609)
50.000 Lira, 2002 (Schön 20, Türkei 0659)
250.000 Lira, 2003 (Schön 20, Türkei 0661)
Währungsreform am 1. Januar 2005: 1.000.000 alte Lira (TLR) entsprechen 1 neuem Lira (Yeni Lira, TRY. Der Yeni Lira enthält 100 Yeni Kurus. Vom 1. Januar 2009 wird auf die Bezeichnung "Yeni" verzichtet, heißt es nur nioh Lira und Kurus
1 Yeni Türk Lirasi, 2005 (Schön 20, Türkei 0739)

 

 

Nach Münz- und anderen numismatischen Seiten suchen

Google